Konstrukteur

Konstrukteur und Konstrukteurin erarbeiten technische Unterlagen für die Produkte der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie. Aufgrund von Angaben und Skizzen der Ingenieure und anderer Fachleute berechnen und zeichnen sie Einzelteile und Baugruppen der Maschinen, Geräte oder Anlagen. Sie arbeiten mit beim Suchen nach geeigneten Konstruktionslösungen, wenn es gilt, die theoretischen Konzepte in die Praxis umzusetzen. Am Computer, mit CAD- und anderen Programmen, erstellen sie die Fertigungs-, Montage, und Prüfunterlagen. Sie versehen die Zeichnungen mit den notwendigen Produktionsdaten wie, exakte Masse, Werkstoffe oder Oberflächenbeschaffenheit. Anhand ihrer Unterlagen werden die Teile hergestellt und montiert. Sie arbeiten darum stets auch eng mit den Produktionsbereichen zusammen. Sie erarbeiten ausserdem die technischen Unterlagen für Betrieb und Wartung der Produkte, erstellen Anleitungen und Dokumentationen.


Ausbildung Allgemein

Die Lehre dauert 4 Jahre. Die ersten zwei Jahre sind der Grundausbildung gewidmet, anschliessend erfolgt die Schwerpunktausbildung. Je nach Lehrbetrieb erfolgt diese Schwerpunktausbildung in mindestens einem der folgenden Tätigkeitsgebiete:

  • Projektierung und Projektbearbeitung

  • Elektrische und elektronische Einheiten

  • Fertigungsmittelkonstruktion

  • Mechanische Einheiten

  • Systeme und Anlagen

  • Ausbildungsunterstützung

Die Berufsschule wird in Arbon besucht.


Anforderungen

Die Ausbildung wird bei uns ( und auch in der Berufsschule Arbon) nur im Niveau E geführt.
Für die Ausbildung bei der FPT Motorenforschung AG ist die Sekundarschule Voraussetzung. (Niveau E in Mathe und Geometrie)

  • Gute Noten und Freude an Mathematik, Geometrie, technischem Zeichnen und Physik

  • Technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, analytisches Denkvermögen

  • Freude an der Arbeit mit dem Computer (CAD)

  • exakte Arbeitsweise, Ausdauer und Geduld


Entwicklungsmöglichkeiten

Weiterbildung:
Berufsprüfung als Techn. Kaufmann/-frau oder Prozessfachmann/-frau. Höhere Fachprüfung als Industriemeister/-in. Techniker/-in TS z.B. in Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Betriebstechnik. Ingenieur/-in z.B. Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik

Aufstieg:
Projektleiter/-in in der Konstruktion oder Verkauf, Gruppen-, Abteilungs-, Betriebs-, Geschäftsleiter/in


Grundausbildung bei der FPT Motorenforschung AG

In der ersten Lehrhälfte wird in der Grundausbildung ein breites Fundament an Wissen und Können angelegt.

  • Im ersten Lehrjahr befindet sich der Konstrukteur-Lehrling in der Zeichnerschule, wo er unter fachkundiger Leitung die grundlegenden Berufskenntnisse kennen lernt. Parallel dazu besucht er die Einführungskurse sowie die Gewerbeschule an der Berufsschule in Arbon.

  • Im zweiten Lehrjahr kommt der Lehrling in die Motorenkonstruktion, wo er das CAD-Zeichnen (3D) in der Praxis kennen lernt. Während dieser Zeit ist auch ein hausinternes Werkstattpraktikum von 4-6 Monaten vorgesehen.

  • Gegen Ende des 2. Lehrjahres wird die Teilprüfung zur Lehrabschlussprüfung absolviert


Schwerpunktausbildung bei der FPT Motorenforschung AG

Bei der Iveco Motorenforschung AG erhält der Lehrling eine Ergänzungsausbildung auf dem Gebiet der Motorentechnik. Der Lehrling lernt zudem verschiedene interessante Abteilungen und Tätigkeiten im Lehrbetrieb kennen:
  • Entwickeln und Konstruieren von Einzelteilen und Baugruppen für Motoren

  • Spezialwerkzeuge und Vorrichtungen für den Prüfstandsbereich, in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten

  • Modellieren der Einzelteile und Baugruppen auf dem 3D-CAD (Pro Engineer)

  • Erstellen von normgerechten Fertigungs- und Montageunterlagen

  • Erstellen von Dokumentationen

  • Im 4. Lehrjahr wird der Lehrling auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet

  • Die Schwerpunktausbildung wird mit einer produktiven Abschlussarbeit im Betrieb abgeschlossen.

Projekte und Aktuelles