Elektroniker

Elektroniker und Elektronikerin haben ein weites Tätigkeitsfeld, vom Entwickeln elektronischer Schaltungen über die Montage von elektronischen Geräten bis hin zur Programmentwicklung. Sie erarbeiten z.B. aufgrund von Schemas Fertigungsunterlagen, planen und überwachen die Produktion. Sie montieren elektronische Bauteile, verdrahten die Komponenten und bauen sie ins Gehäuse ein. Sie prüfen Geräte und elektronische Schaltungen, führen Mess- und Prüfarbeiten durch, erarbeiten Kontroll- und Testverfahren. Sie erstellen Protokolle und Berichte, Zusammen mit anderen Fachleuten entwickeln und realisieren sie elektronische Schaltungen. Sie planen, erstellen und testen Programme und verfassen Dokumentationen dazu. Die Lehre dauert vier Jahre.


Ausbildung Allgemein

Die Lehre dauert 4 Jahre. Die Schwerpunkt-. ausbildung erfolgt je nach Lehrbetrieb in mindestens einem der folgenden Tätigkeits- gebiete:

  • Projektierung und Projektbearbeitung

  • Forschung und Entwicklung

  • Softwareentwicklung

  • Leiterplattenentwicklung

  • Produktionsunterstützung

  • Elektronikfertigung

  • Mess- und Prüftechnik

  • Inbetriebsetzung, Instandhaltung


Die Berufsschule wird in Frauenfeld besucht.


Anforderungen

Die Ausbildung wird auf zwei schulischen Niveaus geführt: Niveau G: grundlegende Anforderungen; Niveau E: erweiterte Anforderungen

  • Für die Ausbildung bei Iveco ist die Sekundarschule Voraussetzung

  • Gute Noten und Freude an Physik und Mathematik

  • Spass am Experimentieren und Tüfteln

  • Interesse an technischen Zusammenhängen und Elektronik

  • Gutes abstraktes und analytisches Denkvermögen, feinmotorische Begabung

  • Exaktes und sorgfältiges Arbeiten


Entwicklungsmöglichkeiten

Weiterbildung:
Berufsprüfung als Automatikfachmann/-frau oder Prozessfachmann/-frau, höhere Fachprüfung als Industriemeister/-in, Techniker/-in TS Fachrichtung Elektronik oder Informatik, Ingenieur/-in Richtung Elektronik oder technische Informatik

Aufstieg:
Fachspezialist/in, Gruppen-, Abteilungs-, Betriebs-, Geschäftsleiter/in


Grundausbildung bei der FPT Motorenforschung AG

In der ersten Lehrhälfte wird in der Grundausbildung ein breites Fundament an Wissen und Können angelegt.

  • Besuch von drei Einführungskursen in Weinfelden:
    Elektronik Fertigung
    Schalt- und Messtechnik
    Microcontroller Programmieren

  • Berechnen, Dimensionieren, Aufbauen und Ausmessen von elektronischen Schaltungen

  • Dokumentieren von Arbeiten

  • Montieren und Verdrahten von Geräten

  • Bestücken und Löten von Leiterplatten

  • Inbetriebsetzungen und Beheben von Störungen

  • Zusammenbau von Mikrocomputersystemen

  • Schreiben und Austesten von Programmen

  • Gegen Ende des 2. Lehrjahres wird die Teilprüfung zur Lehrabschlussprüfung absolviert


Schwerpunktausbildung bei der FPT Motorenforschung AG

Bei der Iveco Motorenforschung AG erfolgt die Schwerpunktausbildung des Betriebes in Tätigkeitsgebieten des Betriebes, wie beispielsweise die Mess- und Prüftechnik.
In dieser Ausbildungsphase vertiefen die Auszubildenden ihre Kenntnisse und Fertigkeiten durch exemplarisches Lernen an produktiven Aufträgen und Projekten.
Während der ganzen Ausbildungszeit werden berufsübergreifende Fähigkeiten wie Lern- und Arbeitsmethodik, Kreativität, Flexibilität, Teamfähigkeit, Selbständigkeit, Kommunikationsfähigkeit etc. gefördert.

Im 4. Lehrjahr wird der Lehrling auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet.

Projekte und Aktuelles